Das ist ja wieder einmal spannend!

Warum? – Na, weil es

  1. schon spät ist (ich weiss, das ist relativ relativ, denn wer morgen früh bis gegen11.00 Uhr oder so ausschlafen kann, für den ist es jetzt noch „früh“. Doch für mich ist es schon spät)
  2. und weil ich noch keinen blassen Schimmer habe, worüber ich heute mal schreiben könnte

Aber irgendwie möchte ich heute noch einen Artikel loswerden. Keine Ahnung, was mich da so antreibt. Es ist ja nicht so, dass ich den ganzen Tag nur am Schreibtisch „Minecraft“ oder Moorhuhn gespielt hätte. Und gleich nach dem ich die abendlichen Büroarbeiten erledigt hatte, war ich auch noch auf „Tour“. Das ist sicher auch der Grund, warum ich den Rechner noch einmal angeschaltet und mich an den Blog gesetzt habe.

Wenn ich den ganzen Tag zu tun hatte und abends noch unterwegs gewesen bin, dann kann ich aus irgendeinem Grund nicht nach Haus kommen, Schuhe aus, Badezimmer, Bett, schlafen. – Geht gar nicht!

Da Ilona ohnehin noch auf Dienstreise ist, ist sowieso niemand hier, mit dem Kommunikation möglich wäre. Also texte ich euch zu! 😉

Im Ernst. Ich brauche – und genieße – abends noch einmal die ruhige Zeit um „runter zu kommen“. Der Motor surrte den ganzen Tag wie es Maschinen i.d.R. nun mal machen und dann kann ich nicht einfach den Stecker herausziehen. Mir wurde in der Fahrschule (vielleicht ist das auch mittlerweile technisch überholt und nicht mehr notwendig, denn mein Fahrunterricht fand ja bereits im vorigen Jahrtausend statt, als einige von euch vielleicht noch nicht einmal geplant waren – zumindest, was eure Eltern anbelangt 😉 ), also mir wurde in der Fahrschule beigebracht, dass ich nach einer z.B. langen Autobahnfahrt, wenn der Motor so richtig heiss ist, an der Raststätte oder am Ziel den Motor nicht einfach plump ausschalten, sondern bei stehendem Fahrzeug noch eine Minute laufen lassen solle. Das bekäme der Maschine einfach besser. Ich bin kein Fachmann für Autos – in diesem Fach bin ich lediglich „User“ – aber ich habe das immer für bare Münze genommen. Und so ähnlich mache ich das wohl mit meiner eigenen „Maschine“ (bewußt oder unbewußt) wohl auch. Erst mal zur Ruhe kommen.

Und deshalb sitze ich hier nun auf meinen schönen Sofa, den Laptop auf den Knieen (schön warm!!! 🙂 ), eine Tasse Caro vor mir und schaue den Buchstaben zu, wie sie im Eingabefeld des WordPress Editors erscheinen.

Schräg oder?

Nein, nicht das ich Caro Kaffee trinke 😉 , sondern, dass ich hier schreibe.

Egal, da müsst ihr jetzt durch!

Heute konnte ich wieder einer meiner Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: Ware bestellen! Das könnte euch Frauen – Achtung! Jetzt kommt eine Schublade! – auch sehr gefallen. Ware bestellen ist fast genauso wie „shoppen“ 🙂

Ich mache das jedenfalls gern. Denn es ist ja nur deshalb möglich – und erforderlich -, weil euch die vielen schönen Sachen im SCM Shop Fallersleben so gut gefallen und ihr sie mitnehmt! Dann habt ihr viele gute Bücher mit tollen Impulsen, wissens- und staunenswertes über Gott, einfach „nur schöne“ Dinge – und ich „darf“ wieder shoppen gehen. Toll oder? So haben wir alle etwas davon! 🙂

Und morgen kommt dann meine zweitliebste Beschäftigung im SCM Shop Fallersleben: Rechnungen bezahlen! Dann weiss ich nämlich, dass ich auch die Mittel habe, dies tun zu können. Anderfalls wäre die Beschäftigung ja „Rechnungen NICHT bezahlen“. Aber das fände ich doof! Schliesslich habe ich etwas dafür bekommen und nun wollen die Leute, die es mir geschickt haben, ihren Kindern auch etwas zu Essen kaufen.

Ich glaube ich hatte gestern schon erwähnt, dass wir viele schöne Weihnachtssachen bekommen haben?

Auch unser Angebot für Katholiken haben wir wieder erweitern können. Es sind sehr schöne Dinge dabei und es werden auch noch weitere hinzukommen. Ich muss nur wieder mal „shoppen“ gehen… 😉

Morgen stehen jedenfalls erst einmal andere Dinge auf dem Programm. Es wird u.a. um die kommenden Veranstaltungen gehen und um die [Zensur] für die [Zensur].

Ups! Fast wäre es passiert! Ich will doch noch nichts verraten! (siehe Blogeintrag von gestern)

So und nun merke ich, dass der Motor in den Leerlauf abdriftet und die Scheinwerfer ausgehen. Eigentlich wollte ich euch noch etwas vom heutigen dritten Abend der ökumenischen Bibelwoche in Wolfsburg berichten. Über Psalm 13, 27, 42 und 43. Wirklich starke Bibelstellen, wenn man sie mal intensiv und mit etwas Zeit liest. Doch wie gesagt, die Scheinwerfer gehen aus…

Gute Nacht!

Bis demnächst!

Andreas

Inhaber DER christlichen Buchhandlung im Großraum Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig, Helmstedt. Fallersleben, Bahnhofstr. 10. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Sa 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Tel. 05362 126280

P.S. Denkt bitte daran: die 2. Ladie’s Night findet am 16. November um 19.30 Uhr statt.
Weitere Einzelheiten bekommt ihr HIER

3 Responses

  1. Dirk Beinker sagt:

    Hallo Andreas,

    das mit dem Auo ist tatsächlich überholt. Das kam noch aus den Zeiten, als der Lüfter direkt vom Motor angetrieben wurde. Heute kann der Lüfter es sich leisten, sich ganz alleine zu drehen. Daher übernimmt er das, im Stillstand, wozu früher der Motor laufen musste.

    Liebe Grüße Dirk

  2. Andreas sagt:

    Dachte ich es mir doch: Ich bin alt!!! ;‘- O

  3. Gisela Klaus sagt:

    Ich habe heute auch schon geshoppt, mache das auch sehr gerne – bin sowas wie eine Kollegin von dir und auch bei uns in der Buchhandlung war heute viel los. Rechnungen lasse ich bezahlen, das macht ein anderer Mitarbeiter, der freut sich da auch immer sogar über Buchhaltung machen (da würde es mir grauen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.