Ein Tag voll Routine

…und gleichzeitig auch nicht.

Zumindest begann er sehr früh. Meine Frau fuhr auf Dienstreise und ich hatte alle Hände voll im SCM Shop Fallersleben zu tun. Besonders weil ich noch vor Shopöffnung meinen Wagen in die Werkstatt bringen musste. Zum Glück brauchte ich auf dem Rückweg den Schirm, den ich vorsorglich mitgenommen hatte, nicht zu öffnen, denn es war trocken. Am Nachmittag würde ein freundlicher Mitarbeiter der Werkstatt mir den Wagen in den Shop bringen. Ich war den ganzen Tag allein im Shop und hätte ihn sonst nicht mehr abholen können. Auf der anderen Seite brauche ich ja kaum noch einen Wagen. Dann schon eher neue Füße 😉

Der Samstag war mit der Neugestaltung meiner Webseite www.scm-fallersleben.de draufgegangen und so hatte sich Einiges am Schreibtisch angesammelt. Aber bis zur Shopöffnung hatte ich den Rechnungskram soweit erledigt und konnte mich dann zwischendurch immer an die Bestellungen machen. Freitag und Samstag haben doch an einigen Stellen ziemliche Lücken in die Regale gerissen. Das ist ja auch gut so! Aber natürlich muss ich dann auch wieder für Nachschub sorgen. Ich schaffte es dann auch gerade noch rechtzeitig bis zum täglichen Bestellstopp alles fertig zu haben. Dummerweise gab es aber wohl beim Lieferanten einen Papierstau oder was auch immer, jedenfalls enthielt die nachmittags eintreffende Auftragsbestätigung nur gerade die Hälfte meiner bestellten Bücher und CDs. Ein Telefonat konnte den Mangel ans Licht bringen, aber denneoch werde ich die Lieferung nicht an einem, sondern an zwei aufeinanderfolgenden Tagen erhalten. Blöd! Aber da war nichts mehr dran zu machen.

Zum Feierabend baute ich dann noch etwas an der Webseite um. Ein „Nachrichtenlaufband“ (oder neudeutsch „Newsticker“) sollte es noch sein. Zuerst dachte ich,das würde viel Arbeit machen, aber dann war es ganz einfach.

Wer meine Webseite schon kennt, dem werden vielleicht gar nicht so viele Neuerungen aufgefallen sein. Und dabei habe ich doch eben geschrieben, ich hätte sie neu gemacht. Und das habe ich auch getan.

Ich nutzte bislang, weil es so schön bequem und rel. einfach war, einen WYSIWYG Editor, um meine Homepage zu erstellen. Das heisst, ich konnte ähnlich einem Baukasten einfach Elemente auf eine Fläche ziehen, ein paar Schalter umlegen und Farben setzen und schon lief das Ganze. Ging flott und machte durchaus etwas her. Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich, was so alles möglich ist.

Aber! – Wenn man dahinter schaute!

Der Code, den dieser Editor erzeugte, war fast reinstes Javascript. Von HTML war da nicht mehr viel zu erkennen. Ein Haufen Grafikelemente dazu. Kurz: die Seite war bei langsamer Internetverbindung einfach zu langsam und  Suchmaschinen hatten ihre liebe Not damit. So konnte es nicht weiter gehen.

Also habe ich mein Halbwissen wieder rausgekramt, mir einen „normalen“ HTML Editor geschnappt und das ganze noch mal von Hand und – zumindest mit der Zielsetzung – sauber codiert. Und da ich schon einmal dabei war, habe ich mir endlich auch mal die Grundlage sog. „Stylesheets“ reingepfiffen und gleich angewandt. Ich muss sagen, wenn man es erst einmal gefressen hat, ist das schon eine feine Sache!

Zugegeben: im Moment sind die CSS Deklarationen noch in der Seite enthalten und nicht separat in einer CSS Datei ausgelagert, aber das lag daran, das mein Firefoxbrowser irgendwie da nicht ran wollte. Also habe ich alles auf der Seite gelassen und werde mich später einmal darum kümmern.

Ich bin ja kein professioneller Webdesigner, aber ich hoffe, die Seite gefällt euch trotzdem ein wenig. Sie ist in erster Linie funktional und spiegelt (hoffentlich) in ihrer schlichten Klarheit auch den SCM Shop Fallersleben wider. Was sagt ihr dazu?

So, morgen folgt dann der Bestellorgie zweiter Teil, denn ein paar Dinge gilt es noch zu ergänzen. Besonders der Bereich der Neuheiten wird morgen im Fokus stehen. Im Mai kommen zwar, wie ich meine, nicht so viele Titel auf den Markt, aber ein paar interessante sind schon dabei. Mal sehen, was mir davon gefällt. Ihr könnt sie dann spätestens zum Wochenende bei uns im SCM Shop Fallersleben sehen.

Doch nun, nachdem ich vor zwei Tagen Elisabeth Büchles aktuellen Roman „Der Klang des Pianos“ zu Ende gelesen habe, werde ich mich jetzt noch etwas meiner neuen Lektüre „Reise ins Licht“ von Christa Parrish widmen und hoffen, dass ich mich nicht am Auge verletze, falls mir das Buch im Bett ins Gesicht klappen sollte. Denn müde bin ich, geh‘  zur Ruh‘!

In diesem Sinne: eine gute Nacht allen Freunden des SCM Shop Fallersleben.

Nicht vergessen: Dienstag vormittag gibt es den Kaffee zum halben Preis!

Bis demnächst!

(ein etwas nachdenklicherer) Andreas

Inhaber DER christlichen Buchhandlung im Großraum Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig, Helmstedt. Fallersleben, Bahnhofstr. 10. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Sa 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Tel. 05362 126280

P.S. Nicht vergessen: am 25.05.12 um 19.00 Uhr liest Martin Dreyer bei uns im SCM Shop Fallersleben aus seiner Autobiografie “Jesus-Freak” vor. Wer einen Sitzplatz haben möchte, sollte unbedingt Karten bestellen!

1 Response

  1. Mandy sagt:

    Du lernst dazu…. das kommt mir sehr bekannt vor. Zu Deiner Frage, wie mir die Seite gefällt.

    Kannst Du sie so gestalten, dass sie vielleicht den Bildschirm komplett ausfüllt? Damit wäre dann auch die Schrift etwas größer – was ich angenehm fände.

    Ansonsten schlicht, informativ – übersichtlich!

    LOB an Dich – gut gemacht – weitermachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.