Ich, Saulus

Jetzt bestellen!

Jetzt bestellen!

Eine Biografie des Apostel Paulus in Form eines Thrillers?

„Aha“, dachte ich mir, „das klingt interessant!“

Und tatsächlich kurz nach Erscheinen, hielt ich Jerry B. Jenkins Roman „Ich, Saulus“ in der Hand.

Da das Buch mit über 400 Seiten rel. dick ist, machte ich mich frisch ans Werk.

Ich, Saulus“ springt durch zwei Zeitebenen. Die eine Ebene berichtet uns vom Apostel Paulus, der in Rom in einem ziemlich ungemütlichen Verlies sitzt und auf seine Hinrichtung wartet. Doch er ist guter Dinge, bei allem Leid, das er erfährt. Denn er freut sich, bald bei Jesus sein zu dürfen. Der oberste Wachmann ist Paulus freundlich gesinnt und Paulus darf sogar Besuch empfangen. Den Arzt Lukas. Diesen hat es ebenfalls nach Rom verschlagen, wo er versucht, der Bevölkerung nach dem verheerenden Brand der Stadt, zu helfen.

Paulus sorgt dafür, das Lukas Schriftstücke in die Hände bekommt, in denen Paulus Lebensgeschichte aufgeschrieben ist. Lukas liest diese Aufzeichnungen und lernt dabei seinen Freund immer besser kennen. Und wir, als Leser, erfahren ebenso viel über den jungen Saulus aus Tarsus. Wie er mit seinem Vater auf Reisen ging, um in sich in Jerusalem einer Schule anzuschließen und Priester zu werden. Wie er alles immer sehr genau nahm und schließlich zum erbitterten Gegner jener neue Gruppe zu werden, die mit ihren „Irrlehren“ den Glauben gefährdeten: die Christen!

Die andere Zeitebene ist im Hier und Heute angesiedelt.

Dr. Augustin Knox, Sohn eines berühmten Theologen ist Dozent am Theologischen Seminar von Arlington. Er steckt mitten in den Klausuren, als er eine SMS erhält: „ruf an. ver2felt.“

Und damit beginnt für Dr. Knox ein sehr aufregendes Kapitel seines Lebens. Immer im Schatten seines Vaters stehend, der auf dem Sterbebett liegt, hatte er nie einen leichten Stand. Er war immer nur „der Sohn von…“. Und nun bringen ihn die ständigen Aufforderungen per SMS dazu, eine ihm unbekannte Nummer in Italien anzurufen. Es ist ein alter Freund, der offenbar in RICHTIGEN Schwierigkeiten steckt und Augustins Hilfe benötigt. Aber mitten in den Klausuren?

Das sind die beiden Handlungsstränge, die in „Ich, Saulus“ verwoben sind.

Ich gebe zu, dass ich in der ersten Hälfte des Buches immer wieder auf den Zeitwechsel wartete, um ins alte Rom zurückkehren zu können, um mehr über Paulus zu erfahren. Was Dr. Knox so alles erlebt, hatte für mich dann doch ein paar Längen.

Aber: Das „Durchhalten“ lohnt sich letzendlich!

Ab der Mitte wird „Ich, Saulus“ richtig spannend, wenn auch manchmal ein wenig verzwickt. Doch ich las tapfer weiter und hatte zum Schluss (trotz des etwas schleppenden Anfangs) ein gutes Buch gelesen.

Eine Biografie des Apostel Paulus in Form eines Thrillers? – Ja. Tatsächlich!

Experiment geglückt!

Paulus Leben wurde lebendig und die Spannung kommt letztlich auch nicht zu kurz.

Kleine Bemerkung am Rande: Der Autor Jerry B. Jenkins ist übrigens Koautor der Bestsellerserie „Finale“ mit Tim LaHaye.

Bis demnächst!

Andreas

Ich, Saulus Book Cover Ich, Saulus
Jerry B. Jenkins
Thriller
Brunnen Verlag
August 2015
Gebunden
416

Mafiöse Organisationen entdecken in Italien ein 2000 Jahre altes Manuskript. Eine Jagd beginnt ... Szenenwechsel: Der Arzt Lukas reist ins brennende Rom, um Paulus zu treffen. Der sitzt in der letzten Phase seiner Gefangenschaft in einem elenden, stinkenden Loch. Von Lukas gepflegt, gewinnt er seine frühere Heiterkeit zurück. Denn er freut sich schon lange auf die Ewigkeit. Seinem Freund Lukas erzählt er seine Lebensgeschichte. Eine spannende, berührende Story. Und eine durchaus glaubwürdige Entwicklungsgeschichte, die den jungen Paulus vor seiner Bekehrung lebendig und verständlich werden lässt. Verknüpft mit dem historischen Geschehen ist ein packender zeitgenössischer Thriller mit Liebesgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.