Small Group – Ein Spion im Hauskreis

Der Untertitel dieses Films hört sich etwas schräg an. Aber schon nach wenigen Minuten wird klar, was damit gemeint ist.

Scott ist Dokumentarfilmer und wird von seinem neuem Produzenten (ein echter Schmierlappen, wenn ich mal so sagen darf) dazu überredet/genötigt einen Film über „diese Christen“ zu drehen. Das Geld ist knapp, die Familie will ernährt werden, und obwohl er Filmen mit versteckter Kamera ablehnt, lässt sich Scott letztlich darauf ein. Ob das gut geht? Schließlich wird er dann Menschen hintergehen, die ihm Vertrauen schenken und sich öffnen…

Small Group fällt vor Allem (auch) durch seinen Humor auf. „Christen“ werden viele Dinge wiederfinden und sich (wahrscheinlich) immer wieder selbst entdecken. Das ist oft amüsant, weil mit dem Blick von draußen auf unsere kleinen Schrullen geschaut wird. Das ist oft aber auch schon fast zum „Fremdschämen“. Small Group weiss, wovon er spricht. Das kommt ganz klar rüber.

Aber man sollte nun nicht denken, dass es einfach ein „witziger“, gar satirischer Film über Christen ist. Nein, er geht schon noch tiefer. Besonders in der zweiten Hälfte, wenn Scott an einem Hilfseinsatz in Mittelamerika teilnimmt, während sich daheim ein Drama abspielt.

Small Group ist sehr professionell gemacht. Mit guten Darstellern und einer soliden deutschen Synchronisation. Das ist bei „christlichen“ Filmen leider nicht immer der Fall.

Small Group ist humorvoll, hält uns Christen den Spiegel vor und zeigt aber auch gleichzeitig seine Liebe für die besondere „Spezies“, die mit allen Eigenarten und Macken nicht immer alles richtig macht. Aber die – im besten Fall – versucht, von ihrem „Vorbild“ Jesus zu lernen. Nicht von dieser Welt, aber in dieser Welt. So wie sie ist. Mit Licht und Schatten.

Gute Unterhaltung mit Tiefe für Menschen ab 12.

Small Group - Ein Spion im Hauskreis Book Cover Small Group - Ein Spion im Hauskreis
Best Entertainment
Juli 2021
DVD
116 Minuten

Dokumentarfilmer Scott braucht dringend einen Auftrag und findet ihn bei Bellard Nelson, der die Gefährlichkeit von evangelikalen Christen für die amerikanische Gesellschaft aufdecken will. Scott soll dafür die filmischen Beweise liefern, indem er sich in eine Freikirche einschleust und mit geheimen Kameras arbeitet. Doch vor Ort muss er feststellen, dass die Dinge anders liegen, als es sich sein Auftraggeber wünscht. Scott gerät bei Nelson zunehmend unter Druck, endlich „Beweise“ zu iefern. Als Nelson schließlich einiges Material von Scott selbst zusammenschneidet und veröffentlicht, ist die Tarnung dahin und die Enttäuschung bei den Menschen, die mittlerweile Scotts Freunde geworden sind, groß. Doch dann geschieht etwas, womit Scott so gar nicht gerechnet hat …

Originaltitel: Small Group
Bildformat: 16:9 Widescreen (2.35:1 anamorph)
Tonformat: Deutsch und English (Dolby Surround 5.1)
Untertitel: Deutsch
Länge: ca. 116 Minuten
FSK 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.