Bibelkurs

Für viele Menschen ist die Bibel eine Herausforderung. Ist sie ein Geschichtsbuch? Ist sie eine Sammlung vieler fiktiver Geschichten? Oder: Ist sie das offenbarte Wort Gottes an die Menschheit?

Die Meinungen gehen hier auseinander. Ich bin ein denkender Mensch, mag die Wissenschaft, halte mich für bodenständig und glaube dennoch, dass in der Bibel sich Gott den Menschen vorstellt. So unglaubhaft das für den einen oder die andere auch klingen mag. Ich habe die gesamte Bibel nicht nur einmal durchgelesen und auch im Moment lese ich sie jeden Tag. Und (fast) jeden Tag erschließt sich mir dieses unglaubliche Werk aufs Neue und dennoch immer wieder anders.

Natürlich ist es leicht, dieses Buch und die, die daran glauben und darin lesen, in eine bestimmte Ecke zu stecken. Ich wage jedoch die kühne Behauptung aufzustellen, dass die, die sie so sehr kritisieren, sie vermutlich nie im Ganzen gelesen und verstanden haben. Sie ist für unser, vom griechischen Denken geprägtes, Sein eine Herausforderung. Viele Dinge, für sich alleine gelesen, wirken archaisch und überholt, gar ungerecht und brutal. Und es gibt viele Stellen, die sich beim ersten Lesen (scheinbar) völlig zu widersprechen scheinen. Dies sind alles Punkte, die bei einem kritischen Bibellesen natürlich komisch aufstoßen. Sogar bei studierten Theologen stößt sie auf so viel Widerspruch, dass diese dann sogar ganz vom Glauben abfallen oder die Bibel als zu metaphorischen hinstellen, dass vom eigentlichen Glauben, der darin enthalten ist, nichts bis fast nichts mehr übrig bleibt.

Aber wir wollen fair bleiben: wenn ich mir über eine Sache ein Urteil erlauben möchte, dann werde ich nicht darum hinkommen, mich mit ihr eingehender zu befassen. Jetzt wäre es von mir vielleicht etwas viel verlangt, die Bibel auf einen Schlag durchlesen zu sollen. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einen anderen Weg gehen.

Wir sind mittlerweile zu sehr visuellen Menschen geworden. Und es ist ja auch tatsächlich so, dass ein Bild sehr viel mehr sagen kann als viele lange Texte.

Darum möchte ich in diesem „Bibelkurs“ jede Woche ein Video aus dem Bibelprojekt Posten, sodass wir im Laufe der Zeit einmal durch die Bibel gehen und sie (hoffentlich) verstehen lernen.

Doch genug der langen Vorrede: Heute beginnen wir mit einer Übersicht über das Alte Testament. Die Bibel besteht aus vielen Büchern und aus zwei Teilen. Dem sogenannten Alten Testament und dem sogenannten Neuen Testament. Im Alten Testament wird im wesentlichen die Geschichte Israels erzählt und im Neuen Testament finden sich die Erzählungen über Jesus .von Nazareth und all das, was nach seinem Auftreten geschehen ist. Und sogar ein Ausblick in die Zukunft. Aber dazu kommen wir später.

Und nun wünsche ich viel Spaß und Erkenntnis mit unserem Einstiegsvideo.

Dieses Video ist Teil von https://dasbibelprojekt.visiomedia.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.